Archiv 2012

Tag der offenen Tür

Quelle: intern, Oktober 2012tdot01

Brüggen öffnet die Tore und begrüßt rund 800 Besucher

Am Samstag, den 27.10.2012 öffnete BRÜGGEN die Tore und ermöglichte allen Mitarbeitern und ihren Familien die interessanten Produktionsprozesse sowie vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten kennen zu lernen. Außerdem wurden Schulklassen des Schulzentrums Hasetal und der Grund- und Hauptschule Holte herzlich eingeladen.

Es wurden rund 800 Besucher empfangen. Diese wurden in kleinen Gruppen durch die Produktionshallen geführt. An verschiedenen Punkten informierten Abteilungsleiter über ihren Bereich, stellten Maschinen und Anlagen vor oder simulierten den Herstellungsprozess von Einzelteilen.

Ein abschließendes Quiz brachte die Besucher noch mal ins Grübeln.

Folgende Fragen waren zu beantworten:
1. In welchem Jahr wurde die Brüggen GmbH in Herzlake gegründet?
2. Was bedeutet die Abkürzung KTL?
3. Wie viele verschiedene Ausbildungsberufe bietet die Brüggen GmbH in Herzlake an?

Die richtigen Antworten lauten:
1. 1990
2. Kathodische Tauchlackierung oder Kataphoretische Tauchlackierung
3. 11 Ausbildungsberufe

Wir gratulieren recht herzlich den drei Gewinnern, die aus einem Lostopf mit allen richtig ausgefüllten Fragebögen gezogen wurden.

Über den ersten Preis (MAKITA-Bauradio) freut sich Florian Geers, der zweite Preis (50 € Gutschein von Media Markt) geht an Bernward van der Ahe und der dritte Preis (25 € Gutschein vom Cineworld Kino in Lingen) wurde verlost an Mareike Jansen.

Beeindruckende Bilder und staunende Gesichter waren an diesem Tag keine Seltenheit. Auch die ganz Kleinen (Der „Brüggen-Nachwuchs“) hatten Spaß beim Staplerfahren, Bilder ausmalen usw..
In gemütlicher Runde ging ein spannender und beeindruckender Tag für Mitarbeiter und deren Familien zu Ende.

 


 

Betriebsjubilare 2012

Quelle: intern, Oktober 2012jubilaeum

Im Jahr 2012 freut sich die Brüggen GmbH über 20 Mitarbeiter, die ihr 10- bzw. 20-jähriges Firmenjubiläum haben.

Diese wurden Anfang Oktober im Rahmen der jährlichen Betriebsfeier geehrt. Die Geschäftsführung und der Betriebsrat bedankten sich für die langjährige Treue und Verbundenheit zum Unternehmen.

 

Das Foto zeigt von links Inhaber Bernhard Brüggen, Geschäftsführer Jens Ficker, Betriebsratvorsitzender Andreas Vorholt und die Firmenjubilare:

 

10-jähriges Jubiläum: Jerzey Antos, Alexander Bomke, Josef Brans, Sergej Efanov, Alexej Esterle, Alexander Friesen, Marek Gruszka, Viktor Keil, Ingo Kessens, Jeton Krasniqi, Andrey Pozdniakov, Juri Schmidke, Manuel Seefeld, Paul Vorholt, Antoni Wladyka
Es fehlen: Igor Link, Michael Ruthmann

 

20-jähriges Jubiläum: Christoph Schulte, Jakob Siebert, Robert Strasser

 


 

Jetzt im Ruhestand

Quelle: intern, September 2012verabschiedung1

Verabschiedung von Jurij Gaier

Unser langjähriger Mitarbeiter Jurij Gaier wurde nach 17-jähriger Betriebszugehörigkeit am 11.09.2012 im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Jurij Gaier war als Lackierer in der Endmontage beschäftigt.

Unser Foto zeigt (v. l.) Günter Balmann (Leiter Endmontage), Jens Ficker (Geschäftsführer), Jurij Gaier, Andreas Vorholt (Betriebsratsversitzender) und Frank Biermann (Leiter Lohnbuchhaltung).

 

 


 

Cool-Days an den Schulen in Herzlake und Holte

Quelle: intern, Juni/Juli 2012015

Firma BRÜGGEN überraschte Schülerinnen und Schüler beim Sportfest.

Die Firma BRÜGGEN präsentierte sich mit einem Cool Liner (eigene Produktpalette, Herstellung am Standort Lübtheen) beim Schulzentrum Hasetal in Herzlake. Die Mitarbeiter der Fa. BRÜGGEN verteilten nach Abschluss der Bundesjugendspiele an alle Schüler und Schülerinnen Eis.

Nach einer kurzen Ankündigung durch einen Sportlehrer der Schule „[…] Firma Brüggen hat Eis für uns alle mitgebracht.“ stürmten ca. 320 Schüler auf das BRÜGGEN-Team zu. Eine Aktion die bei allen Beteiligten für Begeisterung und Spaß sorgte.

Zudem informierte BRÜGGEN über die Vielfalt an Ausbildungsberufen, die im Unternehmen erlernt werden können. In einzelnen Gesprächen mit Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Ausbildungsjahr hatten die Schüler die Möglichkeit, Fragen zur Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule zu stellen. Viele waren von den zahlreichen Möglichkeiten beeindruckt und konnten sich ein Bild über ihre mögliche Zukunft machen.

Eine ähnliche Aktion startete BRÜGGEN Anfang Juli an der Grund- und Hauptschule in Holte. Auch hier erhielten die Schüler während der Bundesjungendspiele ein Eis zur Stärkung.

Es waren „Coole“ Bundesjugendspiele, die in Erinnerung bleiben.

 


 

Technikerprojekt

Quelle: intern, Juni 2012technikerprojekt

Erfolgreicher Abschluss zum staatlich geprüften Techniker.

Ein Techniker im Maschinenbau ist eine Führungs- und Fachkraft, die in den technischen Funktionsbereichen von Maschinenbauunternehmen tätig wird. Hierzu gehören beispielsweise die Entwicklung und die Produktionsplanung, die Konstruktion und die Fertigungssteuerung sowie das Qualitätsmanagement.

Im Rahmen der zweijährigen Vollzeitausbildung zum Maschinenbautechniker an den Berufsbildenden Schulen in Lingen wird im letzten Semester ein Technikerprojekt durchgeführt. Für dieses Projekt, das sich über mehrere Wochen erstreckt, finden sich Schülergruppen zusammen und erarbeiten einen Lösungs- bzw. Optimierungsansatz zu einer Problemstellung in einem Unternehmen.

Vier Schüler führten von Februar bis Juni 2012 ihr Projekt bei Fa. BRÜGGEN durch. Sie befassten sich mit dem Thema „Optimierung einer Bohrvorrichtung“. Die Neukonstruktion sollte den Arbeitsablauf optimieren und automatisieren. Im Vordergrund standen dabei die Erhöhung der Qualität, Produktivität und Sicherheit der Anlage und gleichzeitig eine Arbeitsentlastung für den bedienenden Mitarbeiter sowie die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften.
Durch Zielstrebigkeit, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen der Teilnehmer konnte das Projekt erfolgreich durchgeführt werden. Herr Mecklenburg (Leiter Vorrichtungsbau und Betreuer des Projektes) war mit dem Projektablauf und dem Ergebnis sehr zufrieden. Die neue Bohrvorrichtung ist eine enorme Arbeitserleichterung und kann in dem Produktionsprozess optimal mit eingebaut werden.

Firma BRÜGGEN und die Berufsbildenden Schulen in Lingen gratulieren den vier Technikern zum erfolgreichen Abschluss ihrer Projektarbeit und wünschen alles Gute für eine erfolgreiche Zukunft.

Die Verantwortlichen der Fa. BRÜGGEN sind zuversichtlich, dass zukünftig weitere spannende und komplexe Projekte durchgeführt werden und freuen sich jederzeit über Interessenten oder Anfragen von angehenden Technikern oder auch Ingenieuren.

 


 

Stapler Cup der Fa. Willenbrock

Quelle: intern, Juni 2012staplercup1

Firma Brüggen nimmt erfolgreich am Stapler Cup der Fa. Willenbrock in Bremen teil

Am Samstag den 23.06.2012 machten sich bei strahlendem Sonnenschein 12 Mitarbeiter der Fa. Brüggen auf den Weg um in Bremen am Regionalausscheid des deutschen Stapler-Cups der Fa. Linde teilzunehmen.


In 4 unterschiedlichen Disziplinen musste das Können an Ameise Diesel- Elektro- und Treibgasstapler unter Beweis gestellt werden.
Am Ende des Tages stand ein hervorragender 5. Platz in der Teamwertung zu Buche.



staplercup2

Erfolgreichster Fahrer der Firma Brüggen wurde Andrej Beimler der als 1. Preis einen Werkzeugkoffer der Fa. Makita überreicht bekam.


 

 

 

 

 

 

 


 

Laufteam-Brüggen: Hasetal-Marathon 2012 - war erfolgreich

Quelle: intern, Juni 2012laufteam

Das Brüggen-Orgateam gratuliert dem Brüggen-Laufteam 2012 zu Ihrem gemeinsamen Erfolg.

Auch in diesem Jahr ist das Laufteam Brüggen beim Hasetal-Marathon in Löningen erfolgreich vertreten gewesen. Bei guten Laufbedingungen hat die Gruppe die 10 Km Strecker absolviert. Der Eine oder Andere konnte seine Bestzeit verbessern oder die 10 Km-Strecker zum ersten Mal absolvieren, jedoch stand der gemeinsame Spaß wieder an erster Stelle. Unser Dank gilt den Fans an der Strecke und der Organisation vom Hasetal-Marathon, ohne die solch Leistungen kaum möglich wären.

„Nach dem Lauf, ist vor dem Lauf!"

Wir würden uns freuen, wenn wir im nächsten Jahr wieder mit einem Team beim Hasetal-Marathon vertreten sein können. Es ist bis dahin noch ein Jahr hin und somit genug Zeit sich auf einer der angebotenen Strecken vorzubereiten. Für Tipps oder Trainingsunterstützung stehen wir gerne zur Verfügung.laufteam1-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Unterrichtsinhalte live erleben

Quelle: intern, Mai 2012schulklasse

Die 4a und 4b der Grund- und Hauptschule Holte zu Besuch bei Fa. BRÜGGEN

Die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Hauptschule Holte haben im Schulunterricht das Thema „Stahlgewinnung“ behandelt und hatten im Rahmen eines Besuches bei der Fa. BRÜGGEN die Möglichkeit, zu sehen, wie Stahl in einem Industrieunternehmen verarbeitet wird. Nach einer kurzen Begrüßung durch Jens Ficker, stellte Katharina Altendeitering bei einem gemeinsamen Frühstück das Unternehmen und die Produktpalette der Brüggen GmbH vor.

Bei einer anschließenden Betriebsbesichtigung hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den genauen Weiterverarbeitungsprozess von Stahl kennenzulernen. Der Weg durch die einzelnen Produktionsbereiche brachte die Schüler zum Staunen. Für Sie war es ein tolles Erlebnis, zu erfahren, wie aus Stahl und weiteren Materialien ein Wechselkoffer entsteht.

 


 

Zukunftstag 2012 bei Brüggen

Quelle: intern, April 2012 zukunftstag2012

Schülerinnen und Schüler lernen Arbeitsplätze in einem Industrieunternehmen kennen

Am Zukunftstag 2012 (26.04.) besuchten 13 Schülerinnen und Schüler die Firma BRÜGGEN in Herzlake. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Unternehmens, hatten die Schüler im Rahmen einer Betriebsbesichtigung die Möglichkeit, das Unternehmen und den Fertigungsablauf näher kennenzulernen. Anschließend durchliefen sie in kleinen Gruppen unterschiedliche Abteilungen wie Einkauf, Konstruktion, Logistik, Finanzbuchhaltung, Beschichtung und Instandhaltung. Hier hatten sie die Gelegenheit unterschiedliche Arbeitsplätze und Prozesse in einem Unternehmen zu erkunden. So konnten den Schülern vielfältige Berufsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok